Chance für Schmitt und Geiger in Willingen

on Feb 6, 13 • by • with No Comments

Für den Teamwettbewerb am Samstag und das Einzelspringen am Sonntag zum Auftakt der 5. VERIVOX FIS-Team-Tour in Willingen hat Bundestrainer Werner Schuster wie angekündigt sieben Skispringer nominiert: Richard Freitag, Severin Freund, Karl Geiger,- Michael Neumayer, Martin Schmitt, Andreas Wank und Andreas...
Pin It

Home » Berichte, FIS Team Tour, News » Chance für Schmitt und Geiger in Willingen

Für den Teamwettbewerb am Samstag und das Einzelspringen am Sonntag zum Auftakt der 5. VERIVOX FIS-Team-Tour in Willingen hat Bundestrainer Werner Schuster wie angekündigt sieben Skispringer nominiert: Richard Freitag, Severin Freund, Karl Geiger,- Michael Neumayer, Martin Schmitt, Andreas Wank und Andreas Wellinger. “ Unsere Stammmannschaft wird von Karl Geiger und Martin Schmitt ergänzt, die kurz vor der WM noch einmal die Chance bekommen, ihr Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen. Beim Skifliegen in Oberstdorf rückt voraussichtlich Maximilian Mechler wieder in die Mannschaft, Danny Queck absolviert nach einer vierwöchigen Verletzungspause ein Aufbautraining und wird versuchen, sich über Continentalcupspringen wieder für den Weltcup zu empfehlen“, kommentierte Schuster die Nominierung.  

„In den letzten zwei Wochen haben unsere Athleten unterschiedliche Wege bestritten, Richard, Severin und Andreas waren nicht beim Skifliegen, sondern im Trainingslager in Predazzo. Bei besten Bedingungen konnten sie sehr gut arbeiten und gehen entsprechend erholt und mit viel Vorfreude in die anstehenden Wettkämpfe. Michael Neumayer und Andreas Wank sind seit längerer Zeit im Dauereinsatz, beide konnten sich in den letzten Tages etwas erholen.“

 „Wir freuen uns auf Willingen“   

Die deutschen Skispringer starten guter Dinge in die Team-Tour .“Wir freuen uns auf das enthusiastische Publikum in Willingen und wollen sowohl im Einzel als auch im Mannschaftsbewerb Podestplätze erkämpfen“, kündigte Bundestrainer Werner Schuster an. „Von der Papierform her könnte es heuer eine sehr spannende Team-Tour geben, da sich im Vorfeld mehrere Teams auf Augenhöhe befanden. Da voraussichtlich alle Nationen mit allen Leistungsträgern am Start sind, erwarte ich einen spannenden Kampf mit den Österreichern, den Norwegern, den zuletzt im Skifliegen so starken Slowenen sowie den Polen. Wir werden versuchen, uns in Willingen eine gute Ausgangsposition zu verschaffen, damit die 100 000 Euro erstmals in Deutschland bleiben.“    Schmitt: „Schön, vor Heimpublikum zu springen“   Auch Martin Schmitt freut sich auf Willingen. „Jetzt geht sie wieder los, die Deutschlandserie.

Es ist besonders schön, vor Heimpublikum zu springen. Und für die Zuschauer ist Willingen schon so etwas wie der Party-Ort schlechthin im Skisprung-Weltcup – für uns Athleten natürlich nicht. Trotzdem springt der Funke der außergewöhnlichen Stimmung an der Mühlenkopfschanze auch auf uns Aktive über. Darauf freue ich mich“, sagte Martin Schmitt vor seinem Auftritt auf der Mühlenkopfschanze. „Sportlich möchte ich an meine Leistungen, die ich bei der Vierschanzentournee gezeigt habe, anknüpfen, und mich den deutschen Fans in der bestmöglichen Form präsentieren.“  Schlierenzauer heute bei TV Total   Für Gregor Schlierenzau geht es bereits heute für einen kurzen TV-Auftritt bei Stefan Raabs ‚TV Total‘ nach Köln. Die Sendung wird heute ab 23.10 Uhr in Pro 7 ausgestrahlt. Nach der Sendung fliegt „Schlieri wieder zurück nach Tirol. Schlierenzauer wird, wie auch schon in den letzten Jahren, erst Samstagfrüh in Willingen eintreffen um dann am Teambewerb teilzunehmen.

Neben ihm werden in Willingen Andreas Kofler, Martin Koch, Wolfgang Loitzl, Stefan Kraft, Manuel Fettner sowie Michael Hayböck an den Start gehen. Entgegen erster Meldungen wird Thomas Morgenstern nun doch nicht in Willingen starten und weiter intensiv in der Heimat trainiert.    Latschenkiefer bei der Team-Tour   Als Hauptsponsor der 5. VERIVOX.de FIS-Team-Tour wird auch die Marke Allgäuer Latschenkiefer bei dem großen Wintersportereignis mit dabei sein. Das Logo der apothekenexklusiven Marke wird auf den Banden im Zielraum der gesamten Tour zu sehen sein, zusätzlich wird Allgäuer Latschenkiefer beim Teamfliegen am 17. Februar in Oberstdorf auf den Startnummern aller Flieger präsent sein. Die Marke Allgäuer Latschenkiefer gehört zur Unternehmensgruppe Dr. Theiss Naturwaren mit Sitz im saarländischen Homburg. Das Produktportfolio der Marke reicht von der Fuß- und Beinpflege bis hin zu Kompetenzen bei Muskel- und Gelenkbeschwerden. Gerade im Bereich der Muskelpflege sind die Produkte auf die Anforderungen von Profi- und Freizeitsportlern spezifiziert und passen daher auch perfekt zum Skispringen und Skifliegen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top