Schlierenzauer – Rücktritt nach Sochi 2014 ?

on Aug 26, 13 • by • with No Comments

„Vielleicht bin ich in Sotschi ja in der Stimmung, dass ich dann den Hut drauf hau“. Der österreichische Kurier wollte vielleicht nur ein schönes Interview in der Sommerpause machen. Mit Gregor Schlierenzauer, Gesamtweltcupsieger, Weltmeister und dem alleinigen Rekordhalter bei Siegen im Weltcup. Doch...
Pin It

Home » Berichte, News, Skispringen, Sochi 2014, Sportler, Top » Schlierenzauer – Rücktritt nach Sochi 2014 ?

„Vielleicht bin ich in Sotschi ja in der Stimmung, dass ich dann den Hut drauf hau“. Der österreichische Kurier wollte vielleicht nur ein schönes Interview in der Sommerpause machen. Mit Gregor Schlierenzauer, Gesamtweltcupsieger, Weltmeister und dem alleinigen Rekordhalter bei Siegen im Weltcup. Doch der 23-jährige überraschte mit einigen Aussagen. Die dürften nicht allen gefallen. Vor allem die Fans des Tirolers könnten bei Aussagen wie „Ich genieße es, wenn es einmal etwas ruhiger ist und ich nicht ans Skispringen denke.“ nachdenklich werden.

born to flyDazu passen würde eins. Gregor macht sich rar im Sommer. Beim Sommergrandprix ist er nicht dabei. Derzeit bereitet sich der Superadler in Lillehammer vor. Sein Ziel ist die Goldmedaille in Sochi. Welches andere Ziel sollte ein Ausnahmekönner wie er auch noch haben? Schlieri hat alles gewonnen. Von der Junioren Weltmeisterschaft bis zum Gesamtweltcup mit sagenhaften 2083 Punkten aus 27 Springen. Die Skiflugweltmeisterschaften hat er viermal als Sieger verlassen – dreimal davon mit einer überragenden österreichischen Mannschaft. Acht Goldmedaillen hat er von den nordischen Skiweltmeisterschaften zuhause – im Team und als Einzelspringer. Zweimal hat er die Tournee gewonnen. Auch Olympiasieger darf er sich nennen – mit einem Manko. Er ist es bislang „nur“ in der Mannschaft. Im Einzel erreichte er „nur“ Bronze in Vancouver.

DSC06046„Es kann schon sein, dass ich mich bei einem Cappuccino versitze. Aber ich habe gemerkt: diese Auszeiten sind wichtig. Wenn du ständig nur ans Springen denkst, wirst du irgendwann verrückt.“ Gregor ist erwachsen geworden. Der junge, oft ungestüme Typ, für den es nichts anderes als das Springen gibt, den gibt es vielleicht nicht mehr. Schlieri nimmt sich seine Auszeiten bewußt, auch wenn nach wie vor das Springen die Nummer Eins in seinem Leben ist. Doch er weiß: „Mit 35 werde ich sicher nicht mehr hüpfen“. Karrieren als Ahonnen scheinen damit ausgeschlossen.

Der Welt bester Skispringer, der übrigens nie zu Österreichs Sportler des Jahres gewählt wurde, ist auch auf dem Weg des Imagewechsels. Der „netta Bua“ – everybodys Darling – das möchte er nicht mehr sein. „Da geht dir irgendwann die Energie aus“ – so Schlierenzauer. Und vielleicht sagt dann auch wer: „Der ist egoistisch und ein eingebildeter Hund!“ – das aber kalkuliert er ein.

Es ist also vieles vorstellbar. Vielleicht sagt Schlieri ja wirklich schon nach Sochi goodbye. Mit der Goldmedaille am Hals und mit dann 24. Die deutsche Biathlethin Magdalena Neuner hat ja auch sehr früh und mit vielen Titeln ihre Karriere beendet. Auch weil ihr der Rummel um die eigene Person zu viel wurde. Auch weil ihr zu früh zu viel abverlangt wurde. Ähnlich äußert sich auch Schlierenzauer: „Ich habe mir schwer getan, in der Öffentlichkeit zu stehen. Es war total komisch, Artikel über mich in der Zeitung zu lesen. Oder noch schlimmer: Als ich das erste Mal meine Stimme im Fernsehen gehört habe. Da habe ich fast eine Krise bekommen. Und dann der ständige Rummel, der Stress, die Erwartungshaltung, die Schulterklopfer und das ständige In-der-Öffentlichkeit-Stehen. Aber das habe ich mir ja selbst eingebrockt. und weiter „Dann kommt schnell der Moment, wo dir alles zu viel wird.“

Es ist aber auch eine Fortsetzung möglich. Gregor ist vielleicht einfach nur Erwachsen geworden um zu erkennen – der Skisprungsport hat mir vieles ermöglicht. Aber es gibt auch noch andere Dinge im Leben, die wichtig sind. Da ist es manchmal ganz hilfreich, immer wieder ein wenig Abstand zu gewinnen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top