lukas_klapfer

Ich will das TRIPLE – Lukas Klapfer im Interview

on Jan 10, 15 • by • with No Comments

In Schonach feierte Lukas Klapfer seinen ersten Weltcup Sieg. Perfekter konnte der Start ins neue Jahr nicht beginnen. Der nordische Kombinierer aus Eisenerz ließ am heutigen Samstag in Chaux-Neuve mit dem sechsten Platz die nächste Top-Platzierung folgen. Bester Österreicher war er damit allemal. Lukas Klapfer war...
Pin It

Home » Interviews, News, Nordic Combined Triple, Nordische Kombination, Top » Ich will das TRIPLE – Lukas Klapfer im Interview

In Schonach feierte Lukas Klapfer seinen ersten Weltcup Sieg. Perfekter konnte der Start ins neue Jahr nicht beginnen. Der nordische Kombinierer aus Eisenerz ließ am heutigen Samstag in Chaux-Neuve mit dem sechsten Platz die nächste Top-Platzierung folgen. Bester Österreicher war er damit allemal. Lukas Klapfer war auch heute nur neun Sekunden vom Sieg und nicht einmal drei Sekunden vom Podium entfernt. Für das anstehende Nordic Combined Triple – dem Saisonhöhepunkt der Sportart neben der WM in Falun zählt er damit zu den Mitfavoriten. Am Rande der Wettkämpfe in Chaux-Neuve hatte Nordicjumpworld kurz Zeit, dem sympathischen Sportler ein paar Fragen zu stellen.

Hallo Lukas. Nach deinem Erfolg in Schonach hast du heute das nächste Spitzenergebnis eingefahren. Herzlichen Glückwunsch. Bist du zufrieden mit dem Wettbewerb heute?

 Lukas Klapfer: Ja ich war eigentlich sehr zufrieden.  Der Sprungbewerb war extrem schwer durch die langsame Spur und die wechselnden Windbedingungen, da hat schon einiges zusammen passen müssen um mit einer späten Startnummer Chancen zu haben, da habe ich es wirklich noch gut erwischt.

Morgen geht es weiter im Team. Mit Bernhard Gruber hast du ja einen wirklich hervorragenden Mitstreiter. Wie seht ihr eure Chancen?

Lukas Klapfer: Ich hoffe morgen auf einen fairen Sprungbewerb und wenn wir unsere Leistung abrufen sollte auf der Loipe alles drin sein. Natürlich sind einige Nationen sehr stark, aber vor allem im Team ist Österreich schon oft über sich hinausgewachsen. Wir freuen uns auf jeden Fall und werden hoch motiviert an den Start gehen.

Danach wartet neben der WM in Falun mit dem nordic combined triple ja DAS Event der Saison in Seefeld. Was erwartest du von diesem Wettkampf über drei Tage?

Lukas Klapfer: Das Triple wird auf jeden Fall sehr hart, 3 Tage und vor allem die 15km am 3. Tag sind nicht zu unterschätzen.  Ich rechne mir in der jetzigen Form Chancen auf eine Top Platzierung aus, weil mein Sprungstil wenig anfällig ist auf äußere Einflüsse ist. Ich werde versuchen mich jeden Tag zu konzentrieren. Was am Ende rauskommt werden wir sehen. Ziel soll und muss auf jeden Fall der Triple Sieg sein, sonst bin ich nicht mit 100% bei der Sache.

Neben dir – wer sind deine Favoriten, das Triple zu gewinnen?

Favoriten gibt es einige. Einen zu nennen wäre schwierig. Die Deutschen und die Norweger sind natürlich eine heiße Aktie. Mein Ziel ist es das zu verhindern und den Sieg nach Österreich zu holen.

Danke Lukas und viel Erfolg morgen und beim TRIPLE in Seefeld.

 

Das Interview führte Johannes Markus Stettner (c) NORDICJUMPWORL

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll to top