paulhanf2

Der DSV Viessmann-Newcomer des Jahres Paul Hanf im Interview

on Nov 1, 15 • by • with No Comments

NJW exklusiv. Anlässlich der Einkleidung der Athleten des deutschen Skiverbands für den Winter wurde Paul Hanf für den Bereich nordische Kombination als Viessmann-Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die den sympathischen Sportler aus Warmensteinach im Fichtelgebirge/ Bayern besonders freut. NJW...
Pin It

Home » Allgemein, Interviews, News, Nordische Kombination, Top » Der DSV Viessmann-Newcomer des Jahres Paul Hanf im Interview

NJW exklusiv. Anlässlich der Einkleidung der Athleten des deutschen Skiverbands für den Winter wurde Paul Hanf für den Bereich nordische Kombination als Viessmann-Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Eine Auszeichnung, die den sympathischen Sportler aus Warmensteinach im Fichtelgebirge/ Bayern besonders freut. NJW sprach mit den Vize-Junioren Weltmeister über seine durchaus erfreuliche sportliche Entwicklung und seine Ziele.paulhanf4

Hallo Paul,
es ist ja eher selten geworden, dich in deiner Heimat anzutreffen. Du steckst sicher mitten in der Vorbereitung auf die Wintersaison.

Paul Hanf: Ja und nein. Neben der Einkleidung des Skiverbands und der Ehrung, dort hatte ich verschiedenste intensive Lehrgänge des DSV, unter anderem in Oberhof und Predazzo. Hier in Warmensteinach nutze ich jetzt die wenige Zeit, um noch einmal Kraft zu tanken, mich zurückzuziehen und im Kreis meiner Familie und meiner Freunde zu sein.

Um dann im Weltcup voll durchzustarten?

Paul Hanf: Ja, das wäre schön. Leider wurde dem DSV bekannterweise ein Startplatz für den Weltcup genommen. Dadurch wird der Wettbewerb um diese begehrten Plätze noch größer. Für mich heißt das, mich über gute Ergebnisse im Continental Cup für den Weltcup zu empfehlen. Bei den Wettbewerben in Schonach und Klingenthal hoffe ich dann fest dabei zu sein.

paulhanf1Du hast noch etwas Trainingsrückstand, haben wir gehört.

Paul Hanf: Durch eine Überbelastung und einer damit verbundenen Verletzung hatte ich einige Zeit auch Probleme im Knie. Das Ganze hat mich vier Wochen gekostet. Diesen Ausfall muss ich natürlich wieder aufholen.

Trotzdem bist du für den deutschen Skiverband eine der großen Nachwuchshoffnungen. Herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung. Wie kam es dazu?

Paul Hanf: Dankeschön. Ganz genau kenne ich die Kriterien für diese Auszeichnung gar nicht. Sicherlich spielen da auch meine sehr guten Ergebnisse bei der Junioren WM eine Rolle. Als mich der Horst (Hüttel) anrief, war ich dennoch ein wenig überrascht.

Neben dem Sportlichen startest du ja auch deine berufliche Zukunft. Wie sieht es da bei dir aus?

Paul Hanf: Ich absolviere gerade meine Ausbildung bei der Bundespolizei in Bad Endorf. Hier ist ja auch eine Sportschule integriert, so dass das Training nicht zu kurz kommt. Die Zwischenprüfungen habe ich jetzt erfolgreich absolviert, die Ausbildung selbst läuft aber noch über zwei Jahre.paulhanf3

Wo legst du denn deine Trainingsschwerpunkte?

Mein Niveau im Springen ist schon relativ gut. Das muss ich aber auch dauerhaft unter Beweis stellen. Im Langlaufbereich sehr ich durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten. Hier werden die Wettbewerbe ja auch entschieden und die Konkurrenz immer größer.
Und wie siehst du die Entwicklung der nordischen Kombination allgemein?

Paul Hanf: Wir sind auf einem sehr guten Weg, allerdings liegt noch viel Arbeit vor uns, vor allem im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Das Fernsehen als Medium Nummer eins muss die Sportart besser unterstützen. Neue Wettkampforte könnten zusätzlich für Popularität sorgen. Die großen Verbände und die FIS sind hier gefordert, aber teilweise ja auch schon sehr aktiv.

Herzlichen Dank für die Zeit, die du dir für uns genommen hast.

Das Interview führte Johannes Markus Stettner für (c) NORDICJUMPWORLD

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll to top