triple_seefeld_01_2016

Das Triple in Seefeld – die Fakten

on Jan 28, 16 • by • with No Comments

Nordische Kombination – Triple hoch 3 – die dritte Ausgabe des nordic combined triple steht vor der Tür und damit bereits jetzt der Höhepunkt der Saison. Die Olympiaregion Seefeld lädt ein und die Weltelite der nordischen Kombinierer freut sich auf drei Wettbewerbe in zwei Disziplinen mit einem...
Pin It

Home » Fakten, News, Nordic Combined Triple, Nordische Kombination, Top, Vorbericht » Das Triple in Seefeld – die Fakten

Nordische Kombination – Triple hoch 3 – die dritte Ausgabe des nordic combined triple steht vor der Tür und damit bereits jetzt der Höhepunkt der Saison. Die Olympiaregion Seefeld lädt ein und die Weltelite der nordischen Kombinierer freut sich auf drei Wettbewerbe in zwei Disziplinen mit einem strahlenden Gewinner. Der Modus ist dabei wie folgt:

Einzelweltcup – ein Sprung und ein   5 km Langlauf
Einzelweltcup – ein Sprung und ein 10 km Langlauf

Am großen Finaltag: Mit den kumulierten Zeitrückständen vom Freitag und Samstag starten die besten 30 Athleten in zwei Wertungssprüngen und den anschließenden Final 15 km Langlauf. Der Athlet, der als erster über die Ziellinie läuft ist der Gesamtsieger des NORDIC COMBINED TRIPLE Seefeld. Ihn erwarten doppeltes Preisgeld, doppelte Weltcuppunkte und eine Sonderprämie.

Wo finden die Wettkämpfe statt?

Gesprungen wird auf der Toni-Seelos Olympiaschanze. Die Sprungschanze hat einen Hillsize von 109 Metern. Der Langlauf findet in der Casino Arena Seefeld statt. Eine Runde beträgt 2.5 km. Dementsprechend wird diese Runde am ersten Tag 2 Mal gelaufen, am 2. Tag 4 Mal und am Finaltag 6 Mal.

 

Wann finden die Wettbewerbe und das offizielle Training statt?

Der offizielle Plan sieht folgende Startzeiten vor:

Programm:
Donnerstag, 28. Jänner 2016:
10 – 12 Uhr     Offizielles Sprungtraining HS 109
12.30 Uhr        Provisorischer Wettkampfsprung HS 109
14 – 16 Uhr     Offizielles Langlauf-Training
18.30 Uhr        Startnummernausgabe für das Promi-Ziesel-Rennen im Casino Seefeld
20.00 Uhr        Start Promi-Ziesel-Rennen am Dorfplatz

Freitag, 29. Jänner 2016:
12.30 Uhr        Probedurchgang HS 109
14:00 Uhr        FIS WC Wettkampfsprung HS 109
15.45 Uhr        FIS WC IG Langlauf 5 km
anschl.            Siegerehrung in der Casino Arena
19:00 Uhr         Ö3 Disco mit Gastauftritt von „SO KLAR“
19:00 Uhr         Weltcup Opening Abend im Casino Seefeld

Samstag, 30. Jänner 2016
12.15 Uhr        Probedurchgang HS 109
13.30 Uhr        FIS WC Wettkampfsprung HS 109 – Top 50
15.45 Uhr        FIS WC IG Langlauf 10 km
anschl.            Siegerehrung in der Casino Arena
18:00 Uhr        Seefelder Kristallzauber
20.15 Uhr        Athletenauftritt beim Seefelder Kristallzauber

Sonntag, 31. Jänner 2016
10.45 Uhr        Probedurchgang HS 109
11.30 Uhr        FIS WC Wettkampfsprünge HS 109 – 2 Sprünge, Top 30
14.45 Uhr        FIS WC IG Langlauf 15 km
anschl.            Siegerehrung in der Casino Arena
18:00 Uhr        Sport am Sonntag „live“

Was zeigt das Fernsehen? Wie kann ich die Wettbewerbe daheim verfolgen?

Eurosport 1 überträgt am Freitag live, Eurosport 2 am Sonntag live. Das ZDF berichtet am Samstag live und in  Zusammenfassungen im Laufe der Tage.

Daneben bietet der Ski Weltverband FIS einen Liveticker mit umfangreichen Informationen unter: http://data.fis-ski.com/nordic-combined/live-timing.html

chaux-neuve-2014Was kosten die Tickets vor Ort?

Tages Ticket für jeden einzelnen Tag: 10€

3-Tages Kombi-Ticket: 20€

VIP Tages Ticket: 120 €

Wer sind die Favoriten?

Natürlich der Titelverteidiger Eric Frenzel und der Weltcupspitzenreiter Fabian Rießle. Aus dem Kreis der starken Norweger war vor allem Magnus Moan bei Probewettkämpfen in Seefeld immer vorne Dabei. Aber auch Haavard Klemetsen und Joergen Graabak sind stark einzuschätzen. Aus Österreich kommt Bernhard Gruber immer für einen Sieg infrage. Über die Dauer der 3 Tage ist vor allem aber auch Akito Watabe aus Japan stark einzuschätzen.

Wer gewann im Vorjahr?

Eric Frenzel ist der König von Seefeld – der doppelte Triple-Gewinner und Titelverteidiger.  Haavard Klemetsen (NOR) und Akito Watabe (JPN) komplettierten das Podest.

Wie ist das Streckenprofil?

Ein offizielles Bild der Strecke haben wir hier bereitgestellt:

streckenprofil_seefeld_01_2016

Wo gibt es weitere Informationen?

Natürlich auf der Website des Veranstalters: http://www.weltcup-seefeld.com/de

http://www.seefeld.com/de/news-events/top-events/events/3-seefeld-nordic-combined-triple_71109

und der FIS http://www.fis-ski.com/nordic-combined/index.html

Auch auf sozialen Medien berichtet man aus Seefeld:

Offizieller Account des Veranstalters: https://www.facebook.com/SeefeldNordischeKombination

 

(c) Nordicjumpworld – Johannes Markus Stettner – 28.01.2016

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll to top