Die nordic combined Awards

Geschichte:

Die Entstehung der nordic combined Awards hat zwei Ansatzpunkte. Der Erste ist sicher das vom FIS-Renndirektor Lasse Ottesen herausgegebene Konzept „Nordic Combined 2.0“. Darin beschäftigt sich der Weltverband mit der

FIS Renndirektor Lasse Ottesen (c) FIS

FIS Renndirektor Lasse Ottesen (c) FIS

Zukunft der Sportart nordische Kombination und seinen Vermarktungspotenzialen. Dieses Konzept wurde bei der FIS Herbsttagung im Oktober 2014 in Zürich vorgestellt und setzt auf dem Konzept 1.0 auf, das vor allem STARS der Disziplin besser in das öffentliche Licht setzen will (Ein Interview dazu mit Lasse Ottesen findet ihr auf unserer Seite: http://nordicjumpworld.com/2014/10/09/inside-fis-lasse-ottesen-im-interview/ ).

Am 22.12.2014 gab es dazu ein Ereignis, das den Ausschlag, dazu gab, innerhalb der Sportart einen eigenen Award herauszubringen. Bei Wahl zu Deutschlands Sportler des Jahres wurde der Diskus-Europameister Robert Harting „Sportler des Jahres“, obwohl im gleichen Jahr der Kombinierer Eric Frenzel Olympiasieger und Gesamtweltcupsieger geworden war. Hier ein Artikel dazu von der „Frankfurter Allgemeinen“: http://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/robert-harting-entschuldigt-sich-fuer-sportler-des-jahres-wahl-13336698.html

Johannes Markus Stettner von Nordicjumpworld brachte daraufhin den Vorschlag eines eigenen Awards bei der FIS ein, der dort auf offene Ohren stieß.

Die Kategorien:

nordiccombined-awards-2016Neben den festen Kategorien des „Athleten des Jahres“ und des „Aufsteigers der Saison“, gab es vor der ersten Wahl noch diverse andere Award-Vorschläge, unter anderem für das soziale Engagement oder die beste Einzelvermarktung eines Sportlers im Internet. Dabei wurde festgelegt, dass diese und ähnliche Auszeichnungen bei der ersten Auflage noch nicht vergeben werden. Die Kategorie des „Moment of the Year“ wurde dagegen bereits für die erste Abstimmung zugelassen.

 

Die Sponsoren:

Die beiden traditionell im Wintersport omnipräsenten Sponsoren audisport und VIESSMANN_Sport_Logo_neu hatten sich bereits bei der ersten Auflage der Awards bereiterklärt, die Preise für die Gewinner zu sponsern. Für weitere Geldgeber steht die Tür weiterhin offen.

 

Die Jury:

Neun international tätige Journalisten, die regelmäßig über die Sportart der nordischen Kombination berichten, wurden als Mitglieder der ersten Jury berufen. Es handelt sich dabei um Journalisten aus ganz Europa, die unter anderem auch für namhafte Sender berichten, wie Europort oder ORF. Den Vorsitz der Jury übernahm im ersten Jahr der Ideengeber Johannes Markus Stettner von NORDICJUMPWORLD.

 

Die Vorschläge:

Das Vorschlagsrecht behält sich der Skiweltverband FIS vor. Er sucht aus jeder Kategorie bis zu fünf Vorschläge aus, die dann zur Wahl stehen.

 

Das Abstimmungsverfahren:

Jeder der neun Jurymitglieder hat für jede Kategorie eine Stimme. Diese Stimmen sind bis zu einem vorher definierten Abgabetermin in der letzten Weltcup Periode an die FIS und zeitgleich an den jeweiligen Juryvorsitzenden zu senden. Bei Punktgleichheit entscheidet die Stimme des Juryvorsitzenden.

 

Die Preisverleihung:

Preisverleihung in Schonach 2016 mit Silke Tegethof (FIS Media Representive)

Preisverleihung in Schonach 2016 mit Silke Tegethof (FIS Media Representive)

Die Verleihung der Awards erfolgt am letzten Weltcup Wochenende im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Die 1. AWARDs wurden im März 2016 in Schonach/GER beim Jubiläumsabend zum 50. Schwarzwaldpokal überreicht.

 

Die 1. Nordic Combined Awards 2016:

Die Nominierten:

Athlet des Jahres 2016 - Eric Frenzel - bei der Verleihung

Athlet des Jahres 2016 – Eric Frenzel – bei der Verleihung

Athlete of the Year: Eric Frenzel, Akito Watabe, Fabian Rießle, Jørgen Graabak

Rookie of the Year: Jarl Riiber, Takehiro Watanabe, Manuel Faißt

Moment of the Year:

Eric Frenzel wins his third TRIPLE against all odds

Jarl Riiber’s „Riibergate“ weekend in Lahti

Jarl Magnus Riiber - Rookie des Jahres 2016

Jarl Magnus Riiber – Rookie des Jahres 2016

 

Die Gewinner der 1. Saison 2015/2016 – gekürt im März 2016

Athlete of the Year: Eric Frenzel

Rookie of the Year: Jarl Riiber

Moment of the Year: Eric Frenzel wins his third TRIPLE against all odds

 

 

Die 2. Nordic Combined Awards 2017

Die Nominierten werden in der letzten Periode des Weltcups 2016/2017, nach den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lathi bekanntgegeben.

 

© Text und Fotos by Nordicjumpworld und FIS Nordic Combined – Johannes Markus Stettner – 05/2016

 

Comments are closed.

Scroll to top